Kundenkarten und Bonusaktion in Deiner Kasse

Happy Halloween – Kundenkarten vs. Bonusaktion

3 weitere Schritte zur “noch” besseren Kundenbindung

Halloween chalkboard menu.

Die PosBill Kassensoftware bietet eine Vielzahl an möglichen Kundenbindungs- Aktionen. Hierzu zählt natürlich auch die Nutzung von Kundenkarten. Bonusaktionen hingegen sind günstiger und schneller und können direkt und individuell gesteuert werden.

Wie, das erfährst Du hier

Rabatt an der Kasse: Kundenbindung heute

Kassensoftware von PosBill stellt heute 4 Möglichkeiten der Rabatt – Vergabe direkt in der Kasse vor

Kundenbindung heute = Toller Service + Qualität der Produkte + Preisaktionen

Wie Du Deine Kunden so glücklich machst? PosBill Kassensoftware hilft Dir dabei:

Glückliche Kunden und mehr Umsatz mit der PosBill Kassensoftware

Glückliche Kunden und mehr Umsatz mit der PosBill Kassensoftware

Kann Deine Kasse das auch?

Preisaktionen: Zusätzlicher Umsatz in nur 3 Schritten

Steigere Deinen Umsatz nachweislich mit den neuen Preisaktionen der Kassensoftware!

Was ist für Dein Unternehmen möglich? Überzeuge Dich von den vielen Vorteilen!

Mehr Umsatz durch gezielte Preisaktionen!

Mehr Umsatz durch gezielte Preisaktionen!

Möchtest auch Du mehr Umsatz generieren?

Automatischer E-Mail Versand im Kassensystem

Automatischer E-Mail Versand von Abschlägen im Kassensystem

Die Kassensoftware PosBill bietet reichhaltige Funktionen zur Erleichterung der Bedienung und Administration. Ein wichtiger Punkt ist in den Bereichen Handel und Gastronomie die Tagesabrechnung. Hier bietet Ihnen PosBill eine komfortable Lösung für den automatischen Versand der Berichte per E-Mail.

Ein automatischer E-Mail Versand ist schnell und einfach in wenigen Schritten einzurichten. Weiterlesen

Filialisierung mit der Kassensoftware PosBill ab sofort möglich

Unternehmer, die mehrere Restaurants, Cafés oder ganz einfach ausgedrückt „Filialen“ besitzen, werden sicher sagen: Schön, auf dieses großartige Ergebnis schauen zu können. Aber dahinter steckt auch ein riesen Stück Arbeit, Organisation und vor allem Verwaltung, um den bestmöglichen Gesamtüberblick zu behalten.

Die PosBill GmbH hat sich hierfür der so genannten Filialisierung angenommen und die Kassensoftware um ein weiteres Highlight erweitert

Hauptdialog

Ausschnitt aus der Filialisierungs-Zentrale

Natürlich wird auch weiterhin jede Filiale oder Niederlassung als Einheit für sich betrachtet, aber in einem ganzheitlichen System der Unternehmens zentral erfasst und verwaltet. Insgesamt lassen sich bis zu 99.999 Filialen im System individuell einrichten.

Zwischen den Filialen und der Zentrale selbst können einfache Kommunikationswege via Email, IP-Adresse, FTP oder gar USB-Stick eingerichtet werden, um regelmäßige Datenaustausche je nach Funktion manuell oder zeitgesteuert zu ermöglichen. Ein Schaubild dazu finden Sie auch direkt auf der Homepage

Die Vorteile der Software sind unter anderem die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten in unterschiedlichsten Branchen und vorallem die einfache und intuitive Bedienung, welche man von der Kassensoftware PosBill bereits kennt.

So kann jeder Unternehmer für sich entscheiden, wie er seine Artikelpflege und Warenwirtschaft letztendlich betreiben bzw. verwalten möchte. Mit wenigen Klicks ist es möglich Filialen zu klonen, Warengruppen und Artikel anzulegen, wie auch Bestände von Filiale zu Filiale zu verschieben.

Auch das Highlight Artikelbaukasten – eines der bekannten Alleinstellungsmerkmale der Kassensoftware – wurde so angepasst, dass es über die Zentrale der Filialisierung einstellbar ist.

Artikelbaukasten für Filialen

Artikelbaukasten für Filialen

Ob es eine Menukonfiguration für ein Steakhouse (Bild oben) ist, die Konfiguration von Eisbechern, die Zusammenstellung von Sushi oder im Einzelhandel z.B. die Angebote für den Friseur ( Waschen, Schneiden, Fönen…) sind – für den PosBill Artikelbaukasten gibt es fast unzählige Anwendungsmöglichkeiten.

Funktionen wie das Hinterlegen von Personaldaten, Erfassen wie Ändern von Warengruppen und Artikeln, sowie das verschieben all dieser Daten von Filiale zu Filiale ist kein Problem.
Selbstverständlich können zentral auch Preislisten eingepflegt werden um z.B. Werbungen steuern zu können und dafür zu sorgen, dass alle Filialen mit identischen Daten arbeiten.

Dank der übersichtlichen Struktur und sehr einfachen Handhabung wird jeder Unternehmer, ob Gastronom, oder Händler, mit dieser Software von PosBill die Filialisierung sehr schnell und erfolgreich in den Griff bekommen. Die Software kann ab sofort im Shop bestellt werden.
Natürlich steht das Team von PosBill mit seiner langjährigen Erfahrung für Anfragen jederzeit Rede und Antwort

Die Erkennung von Kellnerschlössern im Kassensystem hat eine neue Stufe erreicht

Kellnerschloss mit Schlüssel

Kellnerschloss mit Schlüssel

Die Gastronomie ist eine stressige Branche, in der Zeit meist Mangelware darstellt. Die Kellner eilen hin und her, die Gäste wollen versorgt werden – das Chaos regelt und verhindert die Kassensoftware. Da das Kassensystem in der Regel der Öffentlichkeit zugänglich ist, sollte es auf keinen Fall ungeschützt sein. Die Lösung hierfür sind Kellnerschlösser.

Kellnerschlösser gibt es von vielen Herstellern und in unterschiedlichen Varianten. Sie alle eint eine werkseigene, fest eingestellte 16-stellige Nummer, die jedoch beim Auschecken, je nach Typ, unterschiedliche Daten hinterlässt. Die meisten Anbieter für Kassensoftware legen sich daher auf einen Hersteller und einen Typ Kellnerschloss fest. Nicht so das Unternehmen PosBill.

Der führende Kassenhersteller PosBill überlässt seinen Kunden diese Entscheidung. Die neueste Version der intelligenten Kassensoftware von PosBill bietet daher für jeden erdenklichen Typ Kellnerschloss die passende Komponente. In der Regel handelt es sich dabei um eine serielle Andockstelle oder aber eine per USB, die das Ein- bzw. Auschippen per Stift oder Münze ermöglicht. Lediglich Tastaturvarianten sind für die Praxis nicht geeignet, da bei diesen das Abmelden der Kellner nicht überwacht werden können. Bei einem seriellen Schloss wird alle paar Millisekunden überprüft ob der Schlüssel noch auf dem Schloss liegt. Ist das nicht der Fall wird der aktuelle Vorgang beendet, automatisch noch nicht abgeschlossene Bonvorgänge gedruckt und der Kellner automatisch abgemeldet.

Nun aber gibt es eine zusätzliche Möglichkeit, denn dank des neuen Updates kann die Kassensoftware von PosBill nun auch ihr unbekannte Kellnerschlösser identifizieren. Die Konfiguration erfolgt in wenigen Sekunden im Backoffice: Über die Stammdaten erreichen Sie den Arbeitsplatz um die ersten Einstellungen zu tätigen. Anschließend müssen die Schlüssel unter Stammdaten/Personal lediglich noch den Mitarbeitern zu gewiesen werde.

Grenzen was die Wahl das ideale Kellnerschloss angeht, gehören nun der Vergangenheit hat, denn jeder Gastronom kann nun wählen, welcher Typ für seine Gastro am besten geeignet ist. Mit der Kassensoftware des Kassenherstellers PosBill ist jede erdenkliche Variante möglich, denn die Erkennung von Kellnerschlössern hat eine neue Stufe erreicht. Unsere Empfehlung sind das Dallas Magnetchip-Schloss oder Addimat-Schloss.

PosBill-Kassensoftware spricht jetzt auch italienisch

A tavola non s’inveccia

kasse1Die Italiener sind auf der ganzen Welt für ihr Temperament, ihre Gastfreundschaft und ihre exzellente Küche bekannt. Nicht umsonst meint daher auch ein berühmtes italienisches Sprichwort: »A tavola non s’inveccia!«
Wörtlich übersetzt heißt es, dass man bei Tisch nicht alt wird, gemeint ist aber, dass gute Küche nie schadet. Und genau diese Fähigkeit, also nicht das so manches mal verwirrende wörtliche Übersetzen, sondern das Wiedergeben des eigentlichen Sinnes, beherrscht nun auch die Kassensoftware von PosBill.

In Fachkreisen ist der führende Kassenhersteller für mobile und stationäre Kassen bekannt für seine stetige Weiterentwicklung und hohe Frequenz an freiverfügbaren Updates, doch schafft es das Unternehmen immer wieder seine Kunden zu überraschen. Die nutzerfreundliche Bedienung, die eng an der Praxis stetig mit neuen Innovationen verbessert wird, kennt mittlerweile keine Grenzen mehr – auch keine sprachlichen.

Zur Atmosphäre, gerade in der italienischen Gastronomie, trägt nicht nur das Essen und Ambiente bei, sondern auch das Personal. Um den Mitarbeitern den Arbeitsalltag weiter zu erleichtern, bietet der Kassenhersteller PosBill seine Kassensoftware nun auch in italienischer Sprache an. Die Übersetzung umfasst nicht nur einzelne Bedienelemente und Module; sämtliche Details vom Backoffice über die Systemparameter bis hin zur Menüführung – jede noch so kleine Einzelheit der umfangreichen Software wurde übersetzt.

Übrigens, die intelligente Kassensoftware von PosBill kann neben Deutsch und Italienisch auch noch weitere Sprachen – Englisch, Spanisch, Französisch und Kroatisch. Das Beste daran ist, dass jeder Mitarbeiter seine Muttersprache in einem der vielen multifunktionalen Einstellungen wählen und speichern kann. Sobald er sich anschließend identifiziert und in die Kasse einloggt, wird seine Muttersprache automatisch ausgewählt.

In Zukunft werden wir also noch mehr Flair in der italienischen Gastronomie erleben dürfen, denn nicht einmal der Blick auf das Kassensystem lässt einen dank PosBill nun mehr daran zweifeln, für ein paar Stunden in Italien zu verweilen und die großartige Kochkunst genießen zu dürfen. Denn insbesondere italienische Gastronomen wissen:

» A tavola non s’inveccia«

Registrierkassen-Alternative – die PosBill Handelskasse

kassensystem-handel09_p1Die Glanzzeit der Registrierkassen neigt sich dem Ende zu. Viele Anforderungen aus dem Handel können mit ihnen nicht mehr bedient werden. Die Firma PosBill bietet Kassensysteme, welche intuitive Bedienung und vielseitigste Funktionen perfekt vereinen.

Das PosBill “Kassensystem Einzelhandel” ist nicht nur ein professionelles Kassensystem zu einem fairen Preis, sondern unterstützt alles, was den Verkauf im Handel optimiert. Ob Dateneingabe per Touchscreen, Artikelerfassung per Barcodescanner, der Anschluss eines Rechnungsdruckers mit automatischer Öffnung einer Geldschublade – dies und vieles mehr bietet PosBill seinen Kunden zu einen attraktiven Preis.
Handelskasse

Neben dem integriertem Warenwirtschaftssystem, welches die Inventur zum Kinderspiel macht und die Bestandsverwaltung ohne zusätzliche Software vereinfacht, bietet das Kassensystem Einzelhandel noch viele weitere Funktionen. So können beispielsweise gleiche Artikel, welche sich z.B. nur in Farbe oder Größe unterscheiden, zusammengefasst angezeigt werden. Eine komplette Kundenverwaltung gehört ebenso zur Ausstattung wie eine Gutscheinverwaltung. Auch die Optik der Oberfläche kann für jedes Geschäft passend eingestellt werden – die Darstellung der Artikel, angelegte Warengruppen, Farbschemata und unterschiedliche Sprachen für verschiedene Angestellte sind hier nur ein paar der möglichen Anpassungen.

Durch die leichtgängige und schnell verständliche Bedienung kann das PosBill Kassensystem für den Handel schnell und effizient in Betrieb genommen werden. Ein integriertes, deutschsprachiges Handbuch mit vielen Schritt-für-Schritt Anleitungen erleichtern zusätzlich Neueinsteigern sich in der Kassenwelt zurecht zu finden. Im PosBill Blog wird zusätzlich regelmäßig über neue Features und deren Anwendung informiert.

Eine kompetente Beratung erhalten Sie telefonisch unter 06776-9591000 oder per Email unter sales@resigo.com – das Team von PosBill freut sich auf Ihre Anfrage

Prosit Neujahr – mit neuem Kassensystem in 2011

Zehn, Neun, Acht….das neue Jahr läutet bald ein und die meisten haben sich schon jetzt gute Vorsätze zurechtgelegt. Neben den persönlichen Zielen gibt es natürlich auch berufliche Wünsche. Einer davon könnte so lauten: Ich möchte gern meine Kasse modernisieren und auf eine aktuellere Kassensoftware zurückgreifen.

Die Posbill-Kassensysteme konnten ihre Kunden schon vielfältig durch allerlei Extras überzeugen, welche andere Anbieter nicht in dieser Form anbieten. Da wäre beispielsweise der Artikelbaukasten zu nennen. Hier kann jeder Anwender seine Artikel schnell und effektiv zusammenstellen, die für sein Geschäft wichtig sind. Durch die einfache grafische Effektiv- Baustein-Vorgehensweise werden flexible Anpassungen des jeweiligen Angebots so schnell wie nie möglich.

Der Kassenspezialist PosBill hat zudem Kassen auf den Markt gebracht, welche nicht nur bonieren und ausdrucken können, sondern gleichzeitig ihr eigenes Warenwirtschaftssystem mit sich bringen. So bleibt man immer auf dem aktuellsten Stand bezüglich des Warenbestandes und hat bei der Inventur nicht mehr so viel Aufwand.

kasseIm Hintergrund der Kassensoftware können Sie ganz einfach in der WaWi (Warenwirtschaft) für alle Artikel die Details festlegen. Dabei muss es gar nicht teuer sein. PosBill bietet sogar eine kostenlose Try-out Software an, welche zumindest schon mal über die wichtigsten Funktionen verfügt. Kein Kassenschwund oder Softwareprobleme mehr durch eine effektive Kassensoftware! Wo der Mensch Fehler macht, versagt die Technik meist nicht. Und wenn doch einmal ein Problem auftaucht, dann bietet PosBill mit seiner Servicehotline schnell Abhilfe. Die installierte Demo-Version kann mittels Lizenzschlüssel schnell und unkompliziert freigeschaltet werden – auch ist ein Upgrade zur netzwerktauglichen Premium-Version möglich.

Für den Lieferservice die perfekte Kassensoftware

Und schon wieder gibt es eine neue Funktion in der PosBill Kassensoftware. PosBill bietet nun auch optimale Möglichkeiten für jegliche Art von Lieferservice in der Gastronomie. Mit uns sind die Speisen schnell beim Gast – egal ob bei Ihnen zu Hause oder in Ihrem Restaurant. Egal ob Pizzeria, Schnitzel-Taxi, China-Restaurant oder Sushi-To-Go, das folgende Beispiel beschreibt den Ablauf bzw. die neuen Funktionen:

Bei unserer Lieblingspizzeria um die Ecke boomt das Geschäft. Eine Bestellung nach der nächsten. Zusätzlich zum normalen Tagesgeschäft fallen etliche Außer-Haus-Lieferungen an. Vor allem hier ist es von Vorteil ein gutes Kassensystem im Hintergrund zu haben, denn Außer-Haus-Lieferungen werden nur mit 7 Prozent versteuert. Um nicht jeden Artikel noch einmal neu anlegen zu müssen, hat PosBill nun eine neue Funktion speziell für den Lieferservice eingerichtet. Noch dazu wurde im Backoffice, in der Maske Parameter, ein weiteres Register hinzugefügt mit dem Namen weitere Parameter. Zusätzlich dazu ist in der Maske Mitarbeiter ein neuer Mitarbeiterstatus hinzu gekommen, der ‚ Auslieferungsfahrer‘.

kasse1kasse2
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Ist erst einmal das Häkchen bei ‚Modus für Kundenbestellung aktivieren‘ gesetzt, wird in der Front der Button ‚Neuer Tisch‘ in ‚Neue Bestellung‘ umbenannt und hat ein anderes Verhalten. Beim Klick auf ‚Neue Bestellung‘ öffnet sich dann eine neue Maske für die Kundenzuordnung.

kasse3

In eben dieser Maske kann in allen Feldern und Kombinationen gesucht werden. Die ESC Taste löscht die Eingaben. Mit ‚Übernehmen‘ wird ein neuer Tisch erzeugt der automatisch den Außer-Haus-Status erhält und entsprechend der Parameter angezeigt wird. Aus dieser Maske heraus kann auch eine neue Adresse erfasst werden.

kasse4kasse5

Nun hat auch die Taste ‚Außer Haus Tisch‘ einen geänderten Funktionsablauf.

Der Außer-Haus-Status des Tisches bleibt jetzt erhalten. Alle weiteren Posten die auf diesen Tisch gebucht werden, sindkasse6 im Außer Haus Status, allerdings nur dann, wenn für den Artikel ein Außer-Haus-Steuersatz bestimmt wurde. Die Umschalt-Funktion bleibt erhalten (Außer Haus an oder aus). Die Tischanzeige wird bei manueller Außer-Haus-Zuweisung ebenfalls angepasst und erhält den Status ‚abholen‘.

Doch keine Panik – ein Klick auf einen leeren Tisch-Button öffnet, wie vorher auch, das Fenster Neuer Tisch.

Wer möchte, der kann zudem beim Drucken der Rechnung einen Auslieferungsfahrer abfragen lassen.

kasse7

Die Abfrage erscheint dann automatisch, wenn folgende Bedingungen erfüllt sind:

  • Es ist mehr als ein Mitarbeiter als Auslieferungsfahrer gekennzeichnet (Mitarbeiter). Ist nur ein Mitarbeiter als Fahrer gekennzeichnet, wird dieser ohne Abfrage zugewiesen.
  • Der abzurechnende Tisch ist ein Außer-Haus-Tisch mit dem Status ‚Bringen‘ und ein Kunde ist zugewiesen.

Man beachte:

Es ist nicht möglich einen Fahrer bereits im Vorhinein festzulegen. Die Fahrerzuweisung kann ausschließlich bei der Rechnungserstellung erfolgen.

PosBill – Die ideale Lösung für Kassen in der Gastronomie mit Lieferservice!